+49 (0) 371 520 20 11

 

Ihr Erfolg ist unser Maßstab




case study: Visuelle mitarbeiterorientierte Montageplanung


IAO

Prof. Dieter Spath,
Dipl.-Ing. Oliver Scholtz
Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO
Nobelstr. 12, D-70569 Stuttgart

www.iao.fraunhofer.de

Das Fraunhofer Institut für Arbeitswissenschaft und Organisation setzt Produkte der plavis GmbH erfolgreich für die teambasierte 3D-Fabrikplanung ein, um möglichst schnell wertschöpfungsorientierte Montageprozesse planen zu können.

Für die Vereinfachung der Produktions- und Logistikabläufe ist das Know-how von Mitarbeitern aus der Montage, der Logistik und der Produktionsplanung- bzw. -steuerung erforderlich. Daher wurde ein Projektteam - bestehend aus Mitarbeitern dieser Bereiche - gebildet. Dies hat den Vorteil, in kurzen Regelkreisen und schnellen Abstimmungen die Machbarkeit von Optimierungsvorschlägen zu prüfen und gemeinsam sowie zeitnah bezüglich der Umsetzbarkeit zu entscheiden.

>> visTABLE ermöglicht allen Planungsbeteiligten eine leicht zu erfassende visuelle Darstellung. <<

Entscheidend für einen schnellen Projektfortschritt ist die Bereitstellung von Informationen für alle Teammitglieder. Die Visualisierung der Planungsstände ist ein entscheidender Faktor für die Einbindung der operativ tätigen Mitarbeiter, denen neben dem laufenden Geschäft häufig nur wenig Zeit für Vorabinformationen zur Verfügung steht. Die Visualisierung durch visTABLE stellt zum einen die für die Planung wesentlichen Informationen allen Beteiligten sofort zur Verfügung. Zum anderen können Änderungsvorschläge sofort eingearbeitet, visualisiert und validiert werden.

Planungsschwerpunkte waren die optimale Gestaltung unterschiedlicher Einzelarbeitsplätze und die logistikgerechte Gesamtanordnung der Arbeitsstationen. Weitere zu berücksichtige Anforderungen erforderten das Know-how des gesamten Planungsteams. In den Teamsitzungen konnten so beispielsweise logistische bzw. produktionstechnische Randbedingungen wie eine notwendige Staub- und Transportschutzverpackung und die Einhaltung von 24-Stunden-Klebezeiten sofort in der Planung berücksichtigt werden. Zur Organisation des Projektablaufs kam eine spezifische Montageplanungsmethodik des IAO zur Anwendung.

>> Alternativen können schnell erstellt und verglichen werden. <<

Damit sich das gesamte Team über den aktuellen Planungsstand informieren und über Optimierungsvorschläge sowie Alternativen entscheiden konnte, kam das Planungstool visTABLE zur Anwendung. Es stellt allen Planungsbeteiligten eine leicht zu erfassende visuelle Darstellung zur Verfügung und erlaubt - im Vergleich zur reinen 2D-Darstellung - eine Fokussierung auf die wesentlichen Planungsaspekte. Eine Abstraktion, wie das 2D-Layout in Wirklichkeit aussehen könnte, entfällt zum größten Teil. Im vorliegenden Fall konnte - im Gegensatz zum 2D-Layout - sehr schnell eine Variantenbetrachtung durchgeführt werden, um eine räumlich flexible Anordnung der Montageplätze zu erzielen. Wichtige Erkenntnisse konnten vorher beim Aufbau einzelner realer Arbeitsplätze nicht gewonnen werden. Zielsetzung war eine Verkleinerung der benötigten Grundfläche im Vergleich zum aktuellen Flächenbedarf. Es galt, Behinderungen der Mitarbeiter durch eingeengte Platzverhältnisse zu vermeiden. Hierbei zeigte sich - bei zwei getrennt erarbeiteten Arbeitsplatzkonzepten für die Vor- und die Endmontage - die sehr gute Eignung von visTABLE für die Erarbeitung und Auswahl von Planungsvarianten. Nicht zielführende Layoutalternativen konnten im 3D-Layout gleichermaßen gut identifiziert werden wie beim realen Arbeitsplatzaufbau. Im 2D-Layout hingegen waren bestehende Defizite nicht erkennbar.